Darts Sportwetten

Faszination Darts-Wetten: Ein Blick hinter die Kulissen des Präzisionssports

Darts, das beliebte Präzisionsspiel, hat nicht nur Millionen von Fans weltweit, sondern auch eine aufstrebende Wett-Szene, die Enthusiasten die Möglichkeit bietet, ihre Kenntnisse und Intuition zu testen. Tauchen wir ein in die aufregende Welt der Darts-Wetten und beleuchten die verschiedenen Aspekte dieses faszinierenden Sports.

Der Dartsport erfreut sich immer größerer Beliebtheit und das liegt vor allem an der großen Spannung, die er bietet. Obwohl es auf den ersten Blick einfach aussieht, Pfeile auf eine Scheibe zu werfen, erfordert Darts eine unglaubliche Präzision und Konzentration.

Gerade bei großen Turnieren wie der Darts-WM im Londoner Alexandra Palace wird diese Spannung für Spieler und Zuschauer greifbar. Vor einem vollbesetzten Haus mit tausenden Fans müssen die Spieler unter hohem Druck ihre Bestleistung abrufen. Oft entscheiden nur wenige Punkte über Sieg und Niederlage.

Darts: Spannung und Dramatik pur

 

Eine Sportart, die in den letzten Jahren beständig mehr Beliebtheit erlangt hat, ist der Darts-Sport. Diese Dramatik fesselt das Publikum bis zur letzten Sekunde. Bei wichtigen Würfen und möglichen Matchgewinnen tobt die Menge und es herrscht eine elektrisierende Atmosphäre. Diese Begeisterung der Massen steckt auch die Spieler an, die ihrerseits mit spektakulären Finishes und 180er-Serien das Publikum zum Ausrasten bringen.

Darts verbindet auf einzigartige Weise Spannung, Präzision und Unterhaltung. Für die Fans ist es mitreißend mitzufiebern, wenn ihre Helden auf der Bühne unter maximalem Druck ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen. Kein Wunder, dass Darts weltweit immer mehr Anhänger findet.

Gute Wettbonus Deals sind:

daarts-wetten

TOP Darts Wettbonus Anbieter

Unsere besten Wettbonus Anbieter mit Schwerpunkt Darts-Wetten:

Platz 1: bwin

Gründe für bwin

  • in Deutschland lizensiert
  • riesige Darts-Auswahl
  • gute Promos wie zB. die 10€ Freebet

Platz 2: Bet at Home

Gründe für bet at home

  • fairer Neukundenbonus
  • unzählige Dart-Wetten im Angebot
  • Spezial- und Sonderwetten

Die Verschiedenen Wettmärkte für Darts-Wetten

Darts bietet naturgemäß nicht ganz so viele Wettoptionen und Wettmärkte an wie zum Beispiel Fußballwetten. Nichtsdestotrotz gibt es auch einiges an Abwechslung:

  • Match-Wetten: Wetten auf den Ausgang eines bestimmten Spiels.
  • Handicap-Wetten: Hier wird einem Spieler ein virtueller Punktevorsprung oder -rückstand gegeben, um die Wettchancen auszugleichen.
  • Gesamtpunkte: Wetten auf die Gesamtzahl der Punkte, die in einem Spiel geworfen werden.
  • Satz-Wetten: Vorhersagen, wer einen bestimmten Satz gewinnt.
  • 180s-Wetten: Wetten darauf, wie viele 180er (die maximal mögliche Punktzahl in einem Wurf) geworfen werden. Ein Spieler wirft drei Triple 20 (die äußeren Ringe des Dartboards) und erreicht damit die maximale Punktzahl in einem Wurf.
  • Highest Checkout: Vorhersagen des höchsten Punktwurfs, mit dem ein Leg beendet wird.

Die Wichtigsten Begriffe beim Darts

Es gibt wirlich viele wichtige Begriffe beim Darts, die für Wettinteressierte besonders relevant sein könnten:

Average

Der durchschnittliche Punktwert, den ein Spieler pro Wurf erreicht.

Checkout

Das abschließende Werfen auf ein Double-Feld, um das Leg zu gewinnen.

Leg

Ein einzelnes Spiel innerhalb eines Satzes.

Bullseye

Das zentrale, meist grüne Feld auf dem Dartboard, das die höchste Punktzahl darstellt.

Double

Die äußeren schmalen Ringe des Dartboards, auf denen die Spieler ihre Punkte abschließen müssen, um ein Leg zu gewinnen. Das Double-20-Feld ist besonders wichtig, da es für viele Spieler das bevorzugte Feld für den Checkout ist.

Treble

Die inneren schmalen Ringe des Dartboards. Ein Treble-Feld verdreifacht den Wert des Segments, auf dem der Dart landet. Zum Beispiel ist ein Treble-20-Feld 60 Punkte wert.

Single

Die breiten äußeren Ringe des Dartboards. Ein Single-Feld entspricht dem Wert des Segments, auf dem der Dart landet.

Bust

Wenn ein Spieler versucht, das Spiel zu beenden, aber die übrigen Punkte durch den nächsten Wurf überwirft, wird dies als „Bust“ bezeichnet, und der Spieler kehrt zu seinem vorherigen Punktestand zurück.

No Score

Wenn der Dart nicht im Board stecken bleibt oder auf dem Boden landet, wird dies als „No Score“ gewertet und der Wurf bringt dem Spieler keine Punkte ein.

Oche

Die festgelegte Abwurflinie, die den Spieler von der Dartscheibe trennt. Die Spieler müssen sich beim Werfen hinter dieser Linie befinden.

Leg

Ein Spiel innerhalb eines Satzes. Ein Match besteht aus mehreren Legs.

Set

Eine Gruppe von Legs. Ein Match wird normalerweise als Best-of-X-Sets gespielt, was bedeutet, dass der Spieler, der zuerst eine bestimmte Anzahl von Sets gewinnt, das Match gewinnt.

Checkout

Der letzte Wurf, der benötigt wird, um ein Leg zu gewinnen, normalerweise auf ein Double-Feld.

Nine-Dart Finish

Teilweise auch 9-Darter genannt. Ein perfekter Durchgang, bei dem ein Spieler ein Leg mit nur neun Darts beendet, was bedeutet, dass er mit seinen ersten neun Würfen die verbleibenden 501 Punkte auf null bringt. Dies ist äußerst selten und gilt als große Leistung im Darts.

Das Verständnis dieser Begriffe ist entscheidend, um Darts-Wetten besser zu verstehen und erfolgreicher vorherzusagen, wie sich ein Spiel entwickeln könnte.

 

 

alle Sportwetten Gutscheine

alle TOP Empfehlungen

alle Wettanbieter im Vergleich

Die wichtigsten Darts Turniere

Die Welt des Darts bietet eine beeindruckende Palette von prestigeträchtigen Turnieren, die die Faszination und Leidenschaft für diesen Präzisionssport auf höchstem Niveau entfachen. An erster Stelle steht zweifellos die PDC World Darts Championship, ein jährliches Highlight, das die Elite der Darts-Welt in London zusammenführt. Dieses Turnier, gekennzeichnet durch seine imposante Geschichte und seine traditionsreiche Atmosphäre, stellt den Gipfel der Dartswelt dar und begeistert Fans weltweit.

Ebenfalls von großer Bedeutung ist die Premier League Darts, eine fesselnde Liga, in der die Crème de la Crème der Darts-Profis über mehrere Monate hinweg aufeinandertreffen. Dieses Format ermöglicht packende Duelle, bei denen die besten Spieler der Welt ihre Fähigkeiten in einer Ligastruktur unter Beweis stellen. Die Premier League Darts verspricht somit nicht nur herausragende Einzelleistungen, sondern auch eine spannende Entwicklung der Rangliste im Verlauf der Saison.

Ein weiteres herausragendes Turnier, das Spieler aus der ganzen Welt anlockt, ist die UK Open. Dieses offene Turnier bietet eine einzigartige Bühne, auf der sich internationale Dartstalente messen können. Die Vielfalt der Teilnehmer macht die UK Open zu einem faszinierenden Schauplatz, auf dem unterschiedliche Spielstile und Herangehensweisen aufeinandertreffen. Durch die Offenheit dieses Wettbewerbs entsteht eine mitreißende Atmosphäre, die die weltweite Begeisterung für den Dartsport weiter befeuert.

Insgesamt bilden diese drei Turniere – die PDC World Darts Championship, die Premier League Darts und die UK Open – das Herzstück des professionellen Dartskalenders. Jedes einzelne Event trägt auf seine Weise dazu bei, die Magie dieses faszinierenden Sports zu zelebrieren und die besten Dartspieler der Welt in den Fokus zu rücken.

Die bekanntesten und erfolgreichsten Spieler

Es gib wirklich zahlreiche wichtige Spieler, einschließlich einiger Pioniere im Profi-Darts, die die Geschichte dieses Sports geprägt haben:

Michael van Gerwen

Ein niederländischer Spieler, der für seine Konsistenz und sein hohes Niveau bekannt ist. Michael van Gerwen dominiert die Darts-Szene bereits seit Jahren. Er ist 3-facher Weltmeister der PDC und gewann unter anderem 5 mal die Premier League. Mit seinen Fähigkeiten und seinem Scoring gehört er zu den komplettesten Spielern überhaupt.

Phil Taylor

Auch bekannt als „The Power“, gilt Taylor als einer der größten Darts-Spieler aller Zeiten. Phil Taylor kommt ursprünglich aus Stoke-on-Trent in England. Er begann seine Profikarriere im Jahr 1982. Insgesamt konnte Phil Taylor über seine Karriere hinweg mehr als 85 Profiturniere gewinnen. Damit ist er der erfolgreichste Spieler aller Zeiten. Zwischen 1990 und 2007 dominierte Phil Taylor nahezu nach Belieben die BDO-Szene. Er wurde in diesem Zeitraum 16 Mal Weltmeister der BDO. Als die PDC gegründet wurde, wechselte auch Phil Taylor zu diesem Verband. Dort war er ebenfalls überaus erfolgreich und konnte 3 Mal die PDC Weltmeisterschaft gewinnen. Neben seinen Weltmeistertiteln gewann Phil Taylor auch zahlreiche andere große Turniere wie die UK Open, die World Matchplay oder die World Grand Prix mehrfach. Insgesamt stand Phil Taylor über 20 Jahre lang an Position 1 der Weltrangliste, was seine Dominanz über einen so langen Zeitraum unterstreicht.

Gary Anderson

Ein schottischer Spieler mit einem beeindruckenden Wurfstil und zahlreichen Titeln. Obwohl er erst relativ spät mit dem Darts-Sport begann, konnte Gary Anderson große Erfolge feiern. Er wurde 2-facher Weltmeister der PDC und gewann unter anderem auch 2 mal die Premier League. Durch seine ruhige und fokussierte Art ist er bei Fans sehr beliebt.

Peter Wright

Der Paradiesvogel aus Schottland ist bekannt für seine bunten Haare und Kostüme auf der Bühne. Abseits des Show-Faktors ist er aber auch ein überaus erfolgreicher Spieler. Er konnte 2019 und 2020 die PDC Weltmeisterschaft für sich entscheiden. Mit seinen guten Scoring-Fähigkeiten gehört er weiterhin zur Weltspitze.

Raymond van Barneveld

Ein niederländischer Dartspieler, der fünfmalige Weltmeister ist und als einer der besten Linkshänder im Darts gilt. Er war einer der wenigen Spieler, der es auf lange Sicht konstant geschafft hat zumindest teilweise mit Phil Taylor mitzuhalten. Außerdem war er über viele Jahre der erfolgreichste niederländische Darts-Spieler überhaupt. Er konnte 5 mal die BDO Weltmeisterschaft gewinnen und gehörte auch bei der PDC lange zur Weltspitze, bevor er 2019 in Rente ging. Doch dieses Karriere-Ende sollte nur von kurzer Dauer sein: Er gab im September 2020 bekannt, dass er zurückkehren würde. Van Barneveld gewann bei der PDC Qualifying School 2021 die Tour Card über die Rangliste und gewann wenige Tage später sein erstes Ranking-Turnier seit 8 Jahren, indem er Joe Cullen im Finale des Players Championship 3 besiegte.

Adrian Lewis

Bekannt als „Jackpot“, hat Lewis zwei Mal die PDC World Darts Championship gewonnen und gilt als einer der talentiertesten Spieler seiner Generation.

Eric Bristow

Ein Pionier des Darts, Bristow war fünfmaliger Weltmeister in den 1980er Jahren und trug erheblich zur Popularität des Sports bei.

John Lowe

Ein weiterer Dartspieler der alten Schule, der in den 1980ern dreimal die Weltmeisterschaft gewann und als einer der besten Dartspieler seiner Zeit angesehen wird.

Dennis Priestley

Gewinner der ersten beiden PDC Weltmeisterschaften (1994 und 1995), spielte eine wichtige Rolle bei der Etablierung der PDC als führende Darts-Organisation.

Martin Adams

Auch als „Wolfie“ bekannt, ist Adams eine Legende im Lakeside World Professional Darts Championship, dem älteren und traditionsreichen Dartturnier, das vor der Einführung der PDC existierte.

Bobby George

Bekannt für sein extravagantes Auftreten und seine markante Erscheinung, trug George in den 1970ern und 1980ern zur Popularität des Darts bei.

Ted Hankey

Gewinner der BDO Weltmeisterschaft im Jahr 2000 und 2009, war Hankey für seine emotionale Spielweise und seinen Charakter auf der Bühne bekannt.

Anastasia Dobromyslova

Eine herausragende Spielerin im Frauen-Darts, hat sie mehrere Weltmeisterschaften gewonnen und half dabei, das Frauen-Darts auf die Weltbühne zu bringen.

Diese Spieler haben nicht nur durch ihre Leistungen den Dartsport geprägt, sondern haben auch dazu beigetragen, das Spiel in der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen und es zu dem globalen Phänomen gemacht, das es heute ist.

Tipps für Darts-Wetten

Spieleranalyse: Untersuchen Sie die Spielerstatistiken, bevor Sie eine Wette platzieren. Schauen Sie sich den Formverlauf, die Average-Punktzahlen und die Checkout-Statistiken an.
Turnierkenntnisse: Verschaffen Sie sich ein Verständnis für das Turnierformat und wie Spieler in verschiedenen Situationen performen.
Wurfstil beachten: Einige Spieler sind besonders gut im Werfen von 180ern oder beim Checkout. Beachten Sie diese Spezialitäten.
Wetterfahrung: Berücksichtigen Sie, wie gut ein Spieler unter Druck und in verschiedenen atmosphärischen Bedingungen spielt.

Häufige Fehler bei Dartswetten

Die Welt des Dartswettens birgt zahlreiche Fallstricke, die vermieden werden sollten, um erfolgreich zu agieren. Ein zentrales Element ist eine gründliche Recherche, denn das Fehlen von Spielerkenntnissen und -statistiken kann leicht zu unüberlegten Wetten führen. Es ist unerlässlich, sich über die Stärken und Schwächen der Akteure im Klaren zu sein.

Ein weiterer weit verbreiteter Fehler ist das emotionale Wetten, bei dem persönliche Vorlieben anstelle von Fakten und Statistiken die Oberhand gewinnen. Dieser subjektive Ansatz kann die Wettentscheidungen beeinträchtigen und zu unbefriedigenden Ergebnissen führen. Eine nüchterne Betrachtung der Faktenlage ist essenziell.

Ein oft übersehener Aspekt ist das Turnierformat, das einen erheblichen Einfluss auf die Leistung der Spieler hat. Jedes Turnier hat seine eigenen Besonderheiten, und ein Spieler, der in einem Format erfolgreich ist, könnte in einem anderen Format durchaus Schwierigkeiten haben. Die Kenntnis des Turnierkontextes ist daher von großer Bedeutung.

Neben diesen Punkten gibt es weitere häufige Fehler, die vermieden werden sollten. Unrealistische Erwartungen gehören dazu, da Darts ein volatiles Spiel ist und selbst die besten Spieler unerwartet verlieren können. Eine realistische Einschätzung der eigenen Erwartungen ist daher unerlässlich, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Ebenso wichtig ist die Selektivität bei der Auswahl von Wetten. Nicht jedes Spiel eignet sich für Wetten, sei es aufgrund unattraktiver Quoten oder unsicherer Spielsituationen. Die Fähigkeit, nur auf Spiele zu setzen, bei denen man sich sicher fühlt, ist ein Zeichen von strategischem Denken.

Ein nicht zu unterschätzender Fehler ist der Verlust der Disziplin über die eigenen Wetten. Die Kontrolle zu behalten und ein festes Budget einzuhalten, ist entscheidend, um nicht mehr zu setzen, als man bereit ist zu verlieren. Dies verhindert emotionale Reaktionen auf Verluste und erhält die langfristige Wettintegrität.

Des Weiteren ist gründliche Recherche auch bei vermeintlichen Favoriten notwendig. Verletzungen, Formschwankungen oder persönliche Probleme können die Leistung eines als Favoriten geltenden Spielers beeinträchtigen. Es ist unerlässlich, die Hintergründe zu kennen, um gut informierte Entscheidungen zu treffen.

Die Berücksichtigung des Spielkontexts ist ein weiterer wichtiger Punkt. Ein Spieler kann in einem frühen Rundenspiel weniger motiviert sein als in einem Finale. Das Verständnis des Kontexts ist entscheidend, um die Motivation der Spieler richtig einzuschätzen und fundierte Wetten zu platzieren.

Wetten aufgrund von Popularität anstelle von Fakten und Statistiken ist ebenfalls riskant. Beliebte Spieler sind nicht zwangsläufig immer siegreich. Eine fundierte Analyse der Leistungsfähigkeit ist unabdingbar, um erfolgreiche Wetten zu platzieren.

Live-Wetten-Chancen dürfen nicht außer Acht gelassen werden, insbesondere in einem dynamischen Sport wie Darts. Das schnelle Spielgeschehen eröffnet oft bessere Chancen, vor allem wenn ein Spieler einen langsamen Start hat, aber dafür bekannt ist, sich im Verlauf des Spiels zu steigern.

Zu guter Letzt sollte die Vergangenheit nicht überbewertet werden. Nur weil ein Spieler in der Vergangenheit erfolgreich war, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass er in der Zukunft ähnlich performen wird. Darts ist ein sich ständig entwickelnder Sport, und die Form der Spieler kann sich schnell ändern. Eine aktuelle und umfassende Analyse ist daher unabdingbar, um kluge Wettentscheidungen zu treffen.

Fazit

Indem man diese häufigen Fehler vermeidet und eine fundierte Herangehensweise an Darts-Wetten wählt, können Wettinteressierte ihre Chancen auf erfolgreiche Wetten erheblich verbessern.

Hohes Maß an Professionalisierung

Darts zählt heute zu den etabliertesten Profisportarten. Ursprünglich als Kneipensport begonnen, erfreut sich der Dartsport mittlerweile auch bei Turnieren im Fernsehen großer Beliebtheit.

Die Professional Darts Corporation (PDC) ist die wichtigste Organisation im Profibereich. Sie organisiert unter anderem die bedeutendsten Turniere wie die Darts-Weltmeisterschaft in London oder den World Matchplay. Darüber hinaus gibt es weitere große Events wie die Premier League Darts.

Die besten Profis können vom Dartsport gut leben. Der Weltmeister erhält allein eine Siegprämie von 500.000 Britischen Pfund. Insgesamt beliefen sich die Preisgelder bei der WM 2022 auf knapp 3 Millionen Pfund. Neben dem Preisgeld verdienen die Top-Spieler wie Michael van Gerwen oder Gerwyn Price auch mit Sponsorenverträgen ihr Geld.

dartpfeile-board

Die Stars trainieren ohne Ende

Training und Technik sind im Profibereich enorm wichtig. Die Spieler trainieren täglich mehrere Stunden an mentaler Stärke, Konzentration und an der Treffsicherheit. Moderne Darts werden wie Präzisionswaffen geworfen und landen sehr häufig im Triple- oder Doppel-Feld.
Darts hat sich vom Kneipensport zu einer globalen Sportart mit Millionenpublikum entwickelt. Sowohl in Deutschland als auch international wächst die Faszination für diesen spannenden Präzisionssport stetig weiter. Viele Stars trainieren täglich stundenlang und pflegen einen professionellen Lebensstil, der fernab der Klischees ist.

Darts-Wetten bieten eine aufregende Möglichkeit, den Sport zu erleben, wenn sie klug und gut informiert platziert werden. Mit einem tiefen Verständnis für die Spieler, Turniere und Grundbegriffe können Wettfans ihre Chancen verbessern und das aufregende Spielerlebnis von Darts in vollem Umfang genießen.